Die Ankunft des zweiten Busses

… haben die meisten von uns leider verpasst: Er fuhr bereits um 11:35 Uhr auf den Parkplatz vor der Turnhalle, so dass die Gruppe der winkenden Bürger diesmal recht überschaubar war. Nichtsdestotrotz füllte sich der Gehsteig nach kurzer Zeit und wir warteten gemeinsam, bis die Aufnahmeformalitäten begannen. Diesmal blieben wir auch nicht lang allein, sondern es gesellten sich einige Bewohner der Turnhalle zu uns. Attraktion unter den Kindern war ein kleiner Hund, den eine Frau mitgebracht hatte. Er genoss die Aufmerksamkeit sichtlich, ließ sich genügsam knuddeln und von den fröhlichen Kindern herumführen.

Nach einiger Wartezeit hatten die ersten Familien ihre Papiere erhalten und wir konnten uns grüppchenweise mit ihnen auf den Weg machen gen Michendorf City. Es waren wieder sehr nette Begegnungen, wir lernten unsere ersten Brocken Albanisch und perfektionierten die Hand-und-Fuß-Sprache.

Mit dem Bus kamen diesmal sechs Familien und einige Erwachsene aus Albanien, Serbien, Syrien, Pakistan und der russischen Föderation.

Bei der Ankunft des nächsten Busses wollen wir aber pünktlich sein!