Logo & Link zur Website der Arbeitsgruppe Flüchtlinge in Michendorf

 

Aktuelle Informationen, Aufruf der Sprachengruppe, Runder Tisch Bürgerschaftliches Engagement Michendorf

Liebe Michendorfer*innen,

wir möchten Sie im neuen Jahr gleich mit aktuellen, nun auch offiziellen Informationen begrüßen: Seit kurzem wird von der Gemeindeverwaltung die Information verbreitet, dass im Frühjahr (März bis April) fest mit dem Bezug des ehemaligen SensConvent-Hotels in Michendorf mit etwa 250 Flüchtlingen zu rechnen ist. Der Hotelbetrieb ist seit Anfang des Jahres eingestellt (nachdem die meisten Beschäftigten eine andere Arbeit gefunden haben), nunmehr wird der Eigentümer mit dem Landkreis das Gebäude für die Unterbringung herrichten. 

Die Willkommensbroschüre für neue Michendorfer*innen nimmt Gestalt an, sie wird aller Voraussicht nach rechtzeitig zum Eintreffen der neuen Bewohner gedruckt vorliegen. Wir möchten hier schon einmal allen danken, die Ihre Anmerkungen und Ideen mit beigetragen haben! 

---

Gesucht: Aktive Unterstützer*innen der Sprachengruppe 

Die Sprachengruppe ist weiter dabei, sich gut aufzustellen und wirbt um Ihre aktive Mitarbeit:

Sprachkenntnisse sind für die erste Orientierung in einem fremden Land eine wichtige Voraussetzung. Unsere Sprachengruppe hat im vergangenen Jahr erste Erfahrungen bei der Sprachvermittlung für Flüchtlinge gemacht. Etwa 15 Michendorfer*innen waren und sind hier derzeit aktiv, jede weitere Person, die sich einbringen möchte, ist hier herzlich willkommen!

In diesem Jahr werden viele Flüchtlinge mit arabischer Muttersprache erwartet, die teilweise noch keine Berührung mit unserem lateinischen Schriftsystem hatten. Wir - die Sprachengruppe der AG-FiM - haben die Zwischenzeit genutzt, uns auf diese Herausforderung vorzubereiten und möchten auch die Flüchtlinge aktiv in die Unterrichtsgestaltung mit einbeziehen.

Im nächsten Schritt möchten wir einen aktuellen Pool für die Sprachvermittlung zusammenstellen. Da die meisten von uns berufstätig sind, wir aber für die Sprachkurse Verbindlichkeit und Kontinuität benötigen, haben wir zwei Möglichkeiten der Unterstützung entwickelt: Sie können als Sprachkursleiter*in oder als Kurshelfer*in aktiv werden.

1. Werden Sie Sprachkursleiter*in, unterrichten Sie nach dem Thannhauser Modell.

Hierfür müssen Sie nicht unbedingt Deutschlehrer*in sein. Erfahrungen in Unterricht oder im Training von Gruppen sind jedoch von Vorteil. Sie gestalten Ihren Sprachkurs nach dem Thannhauser Modell und sollten verbindlich einen Termin in der Woche für die Kurse einrichten können (Zeiten werden vereinbart und Vertretungen sind machbar).

2. Werden Sie Kurshelfer*in und unterstützen Sie unsere Sprachkursleiter/innen.

Wenn Sie keine regelmäßigen Termine einrichten können und Freude an der Sprachvermittlung haben, können Sie uns als Kurshelfer*in unterstützen. Sie tragen sich dann nur für die für Sie machbaren Kurszeiten verbindlich ein. Das kann auch einmal im Monat sein.

Für Rückfragen schreiben Sie eine Mail an sprachen@ag-fim.de und tragen sich gleich in die doodle-Liste unter folgendem Link ein: http://doodle.com/poll/tb72kr96bu4hyz92

Außerdem: Aufgrund der wenigen Rückmeldungen müssen wir das Einführungsseminar am 29.1.2016 "Lebenslagen der jungen Flüchtlinge“ leider absagen. Bei Interesse bietet Anita Gabriel gern einen neuen Termin im Frühjahr an.

Eva Queißer-Drost

Sprachgruppe der AG-FiM

---

Runder Tisch für Bürgerschaftliches Engagement in Michendorf: 

Der Runde Tisch für Bürgerschaftliches Engagement in Michendorf (offen für jede interessierte Person) hat sich inzwischen am 14.01.2016 das dritte Mal getroffen. Er wird von der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung gemeinnützige GmbH moderiert. Zwei konkrete Ziele werden, auch im Hinblick auf den erwarteten Zuzug in Michendorf, derzeit verfolgt: die Schaffung (und Finanzierung) einer Koordinierungsstelle für ehrenamtliche Arbeit in Michendorf und die Einrichtung sowie Gestaltung einer Begegnungsstätte im Dorf. Beides ist auch gedacht als Keimzelle für viele weitere Aktivitäten, die dann von der/dem Ehrenamtskoordinator*in und der Begegnungsstätte ausgehen können. Zur Konkretisierung dieser Vorhaben wird am 27.01.2016 (18–21 Uhr) ein Analyseworkshop mit begrenzter Teilnehmerzahl stattfinden (Konkreteres hierzu in der kommenden Woche in einer weiteren Infomail und dann auch auf unserer Homepage). Der nächste Runde Tisch wird am 08.02.2016 um 18:00 Uhr stattfinden. Wir werden auf unserer Homepage und auch in unseren Mails über diese Aktivitäten weiter berichten und zur Mitarbeit einladen.

Bei Fragen und Anmerkungen gilt wie immer: Wir freuen uns auf Ihre Mail!

Ihre Arbeitsgruppe Flüchtlinge in Michendorf

c/o
Evangelisches Pfarramt Neu Langerwisch
Neu-Langerwisch 12
14552 Michendorf OT Langerwisch