Logo & Link zur Website der Arbeitsgruppe Flüchtlinge in Michendorf

Neues aus Michendorf

und

Einladung zu verschiedenen Aktivitäten

Liebe Michendorfer*innen,

der Landkreis hat den Bezugstermin für das ehemalige SensConvent-Hotel erneut verschoben - es heißt nun, dass vor September kein Bezug erfolgen wird. Aber: die MichendorferInnen sind nicht untätig, es gibt über einige Aktivitäten zu berichten und etliche Einladungen! Nachfolgend ein Strauß von Informationen für Sie: 

---

Café der Begegnung eröffnet wieder: Montag, den 26. Juni im Haus St. Georg

Kurz nach Ende des Ramadans wird am Montag dem 26. Juni ab 17 Uhr (Aufbau ab 16 Uhr) das „Cafe der Begegnung“ im Haus St. Georg (Langerwischer Str. 27 a, 14552 Michendorf) wieder eröffnen. Zu Beginn gibt es klassisch Kaffee & Kuchen. Wenn das Wetter mitspielt, wird dann auch der Grill angeworfen, natürlich auch für internationale Speisen. Spenden (ob Kuchen oder Salate) und Hilfe sind herzlich willkommen. Interessenten können sich bei Matthias Klockenbusch (M.Klockenbusch@caritas-brandenburg.de / 0162 295 79 98) oder über mail@ag-fim.de melden.

---

KulturBuddys Michendorf – regelmäßige Treffen im Haus St. Georg und ein erster Ausflug am 1.7: Stadtrallye rund um den Gendarmenmarkt

Seit Ende Mai gibt es im Haus St. Georg die „KulturBuddys Michendorf“-Treffen: dies sind Treffen nur für Jugendliche und junge Erwachsene (Alter ca. 15 bis 21 Jahre), die schon lange oder neuerdings in Michendorf & Umgebung leben. Kicker, Tischtennisplatte und Billardplatte stehen im Haus St. Georg beim Kennenlernen & Begegnen bereit. Die nächsten Termine sind Mittwoch, den 21. Juni und Montag, den 3. Juni. Los geht es immer um 17.30 Uhr. 

Außerdem ging und geht es auch um die Frage: Was kann man gemeinsam – kulturell – unternehmen? Erste Ideen waren ein kurzer Theaterworkshop und gemeinsame Ausflüge. Der erste Ausflug findet am Samstag, den 1. Juli von 12 bis 18 Uhr statt (Start & Ende am Bahnhof Michendorf). Es geht nach Berlin, wo es eine Stadtrallye rund um den Gendarmenmarkt geben wird. Anmelden kann man sich bei Matthias Klockenbusch (M.Klockenbusch@caritas-brandenburg.de / 0162 295 79 98). 

Weitere Infos zu der Idee der „KulturBuddys“ gibt es online auf: http://www.youngcaritas.de/lokalisiert/berlin/kulturbuddys

---

Aktuelles Tandem-Engagement in Michendorf

In Michendorf engagieren sich mittlerweile einige Ehrenamtler in Tandems. Als Sprachhelfer, Ausbildungs- & Arbeitslotsen, Ausflugs- oder Familienbegleiter treffen sich die Tandems privat oder im Haus St. Georg. Die Geflüchteten kommen zumeist aus Syrien, einige aus dem Iran oder Afghanistan sowie aus verschiedenen afrikanischen Ländern und wohnen entweder privat in Michendorf, in der Unterkunft Seddiner See oder im Ankerhaus Caputh. Wer noch mitmachen mag, kann sich bei Matthias Klockenbusch (M.Klockenbusch@caritas-brandenburg.de) erkundigen oder eine Mail an mail@ag-fim.de schreiben. 

Das Ankerhaus (Friedrich-Ebert-Str. 18, 14548 Schwielowsee) lädt übrigens am Freitag, den 7. Juli (15 bis 18 Uhr), ein, das Haus und die Bewohner kennenzulernen. Beim „Tag der offenen Tür“ werden auch die Projekte Fahrradwerkstatt, Bildungsbegleiter und Berufspfadfinder vorgestellt. 

---

Stand der Dinge: Geflüchtetenunterkunft Michendorf

Natürlich beschäftigt uns alle immer wieder eine Frage: Wann wird die Geflüchtetenunterkunft Michendorf eröffnet werden? Herr Schwinzert, der Pressesprecher des Landkreises Potsdam-Mittelmark, hat sie am 9. Juni so beantwortet:

„Die geplante Geflüchtetenunterkunft in Michendorf konnte bislang noch nicht eröffnet werden, da im Haus die Brandschutzvoraussetzungen dafür nicht ausreichend sind. Als Eigentümer wird der Landkreis die noch notwendigen Umbauten im Sommer ausführen lassen. Nach Abschluss der Arbeiten wird dann ein Eröffnungstermin bestimmt und zuvor ein Betreiber gefunden sein.

Momentan gibt es allerdings nur wenige Geflüchtete, die neu nach Potsdam-Mittelmark kommen. Bleibt es so, reichen die Kapazitäten des Landkreises dafür aus. Auf der anderen Seite sind gemietete Häuser in Teltow und Lehnin freigezogen worden, es kann also durchaus zu einer weiteren Verteilung der Bewohnerinnen und Bewohner der Übergangswohnheime kommen - also auch nach Michendorf.“ 

---

Fachberatungsdienst Migrationssozialarbeit (MSA) des Internationalen Bundes zukünftig mit einem Beratungsstandort Michendorf

Im Auftrag des Landkreises Potsdam-Mittelmark richtet der Internationale Bund momentan den neuen Fachberatungsdienst Migrationssozialarbeit (MSA) ein. Ein Beratungsstandort wird zukünftig Michendorf werden. Mehr Infos dazu folgen im nächsten Newsletter. Wer schon Kontakt zum Beratungsdienst wünscht, Informationen gibt es bei Matthias Klockenbusch (M.Klockenbusch@caritas-brandenburg.de / 0162 295 79 98). 

---

Bei Fragen und Anmerkungen gilt wie immer: Senden Sie uns gern eine Mail!

Ihre Arbeitsgruppe Flüchtlinge in Michendorf

c/o
Evangelisches Pfarramt Neu Langerwisch
Neu-Langerwisch 12
14552 Michendorf OT Langerwisch