Ein Morgen vor Lampedusa – eine szenische Lesung mit Livemusik

Wann:
6. Juli 2015 um 19:00
2015-07-06T19:00:00+02:00
2015-07-06T19:30:00+02:00
Wo:
Dorfkirche Langerwisch
Peter-Huchel-Chaussee 141
14552 Michendorf
Deutschland
Preis:
kostenlos
Kontakt:
Arbeitsgruppe Flüchtlinge in Michendorf

Vor der italienischen Insel Lampedusa, zwischen Sizilien und Afrika gelegenen, versinkt am 3. Oktober 2013 ein mit 545 flüchtenden Menschen völlig überladener Kutter, 366 ertrinken: Menschen aus Eritrea, Somalia, Äthiopien und Syrien, geflohen vor Krieg und Armut, voller Hoffnung auf ein besseres Leben in Europa. Was geschah an jenem Morgen? Was erlebten die Flüchtlinge? Wie reagierten Einwohner, Touristen und Behörden?

Antonio Umberto Riccò hat aus Zeugenaussagen und dokumentarischem Material einen erschütternden Text entwickelt, der unterschiedliche Perspektiven auf die Katastrophe eröffnet und insbesondere die Einwohner von Lampedusa ein­dringlich zu Wort kommen lässt. Der italienische Musiker Francesco Impastato hat eigens für dieses Projekt Musik komponiert. (Weitere Informationen zum Projekt unter www.lampedusa-hannover.de.)

Die Lesung am 6. Juli 2015 in Langerwisch wird präsentiert von der Arbeitsgruppe “Flüchtlinge in Michendorf”.

Musik: Francesco IMPASTATO – Francesco Impastato singt live
Text: Antonio Umberto Riccò
Sprecherinnen und Sprecher: Mitglieder der Lesebühne Wilhelmshorst
Technische Betreuung durch Juliane Rumpel.

Im Anschluss an die Lesung gibt es bei Wasser, Wein und Brot die Möglichkeit zum Gespräch.

Der Eintritt ist frei.
Spenden sind erbeten, sie gehen direkt an die Arbeitsgruppe „Flüchtlinge in Michendorf“.

Weitere Informationen: Flyer_Lesung_Lampedusa.pdf