Aktuelles: Allgemein

Neues Beratungsangebot für Geflüchtete in Michendorf im Haus St. Georg

Seit dem 17. Juli betreibt der Internationale Bund (IB Berlin-Brandenburg gGmbH – Betrieb Brandenburg Nordwest, Bereich Brandenburg an der Havel – Team Flüchtlingshilfen) in Michendorf einen kontinuierlichen und zielgruppenspezifischen Beratungsfachdienst für Asylbewerber, anerkannte Asylberechtigte, Kontingentflüchtlinge und Spätaussiedler. Er hat seine Zelte im Haus St. Georg in der Langerwischer Str. 27a in Michendorf aufgeschlagen und ist dort dreimal in der Woche für Geflüchtete aus dem Landkreis Potsdam Mittelmark vor Ort zu erreichen. Die Beratung findet im Auftrag des Landratsamtes Potsdam-Mittelmark statt. Beraten wird kostenlos zu allen Fragen des Alltags Geflüchteter im Landkreis.

Der Beratungsdienst befindet sich im Aufbau, eine Internetpräsenz besteht noch nicht. Nachfolgend alle bisher bekannten Informationen:  Neues Beratungsangebot für Geflüchtete in Michendorf im Haus St. Georg weiterlesen

Bericht vom Zuckerfest: Fastenbrechen nach dem Ramadan im Café der Begegnung

Am 26. Juni eröffnete das Café der Begegnung der AG FiM im St. Norbert-Haus wieder seine Pforten. Es soll nun wieder jeden vierten Montag im Monat ein Café der Begegnung stattfinden verbunden mit der Möglichkeit, die immer zaCafe der Begegnung Juni ohne Menschen Kopiehlreicher werdenden neuen
Michendorfer Mitbürger kennenzulernen, Hilfen zum Zurechtkommen im deutschen Alltag anzubieten und Tandems zu bilden – zu beiderseitigem Nutzen.

Die Eröffnungsfeier hatte einen besonderen Anlass: Es wurde Fastenbrechen mit dem
Zuckerfest nach dem Ramadan gefeiert! Hierzu hatten vor allem die syrischen Nachbarn aufgetafelt.Zwei TeilnehmerInnen, einer aus Syrien, eine aus Deutschland, beide aus Michendorf, ha
ben das erste „Café der Begegnung“ zum Zuckerfest so erlebt:

Bericht vom Zuckerfest: Fastenbrechen nach dem Ramadan im Café der Begegnung weiterlesen

Neuer Ehrenamtskoordinator für Michendorf

Drei Fragen an Matthias Klockenbusch, seit Oktober – als Nachfolger von Johanna Uminski – Ehrenamtskoordinator in Michendorf, vorerst bis zum 19. Dezember.

Vielleicht kurz zu Ihnen? 

Mmatthias-klockenbuschein Name ist Matthias Klockenbusch, ich bin Dipl.Soz.Päd./Arb., bislang mit den Schwerpunkten Selbsthilfe, Freiwilligendienste, Verbandsarbeit; arbeite aber auch als freier Trainer (bzw. Theaterpädagoge). Ich bin 46 Jahre alt und wohne in Berlin-Friedrichshain.

 

Wissen Sie schon, wie es mit der Stelle weiter geht?

Neuer Ehrenamtskoordinator für Michendorf weiterlesen

Netzwerktreffen der Flüchtlingsinitiativen der Region in Michendorf am 12. September 2016

Unter dem Titel: „Bedarfe sehen – Hilfe anbieten. Engagement für Flüchtlinge in Michendorf und Umgebung“ hatte die AG FiM zu einem Netzwerktreffen in das Café der Begegnung eingeladen. Gefolgt waren der Einladung Ehrenamtliche aus verschiedenen Orten im Landkreis Potsdam Mittelmark, die aus ihren Initiativen der Arbeit mit Geflüchteten berichteten.

Netzwerktreffen der Flüchtlingsinitiativen der Region in Michendorf am 12. September 2016 weiterlesen

Netzwerktreffen der AG FiM am 12. September 2016

Die AG Flüchtlinge in Michendorf lädt ein:

Bedarfe sehen – Hilfe anbieten. Engagement für Flüchtlinge in Michendorf und Umgebung

Der Auszug der Flüchtlinge aus der Michendorfer Turnhalle ist nun bereits ein Jahr her. Seitdem bereiten sich in Michendorf und seinen Ortsteilen viele Menschen darauf vor, neue Nachbarn in unserer Kommune willkommen zu heißen. Es verdichteten sich die Zeichen, dass im Gebäude des ehemaligen Sens Convent Hotel bis zu 250 Flüchtlinge untergebracht werden könnten. Doch bisher geschah nichts und so wird es in naher Zukunft auch bleiben.

Das sieht in unserer Umgebung ganz anders aus: In Ferch, in Neuseddin, in Potsdam, überall dort leben geflüchtete Menschen und überall dort gibt es auch Bedarf an ehrenamtlichem Engagement.

Wir laden Sie ein, am Montag, den 12. September um 18 Uhr in das Haus St. Georg, Langerwischer Str. 27A, 14552 Michendorf, zu kommen.

Netzwerktreffen der AG FiM am 12. September 2016 weiterlesen

Michendorf hat eine Ehrenamtskoordinatorin: Wir stellen sie vor!

Seit Ende Mai 2010.03.15-Johanna-Uminski-kleinist sie da, unsere Ehrenamtskoordinatorin Johanna Uminski. Die Teilzeitstelle ist derzeit befristet bis zum Ende des Jahres. Es besteht jedoch große Hoffnung, dass der Vertrag auch über den Jahreswechsel hinaus verlängert wird.

Die Mittdreißigerin, gelernte Journalistin, ist in Hessen geboren und lebt mit ihrer Familie seit knapp einem Jahr in Brandenburg, seit kurzem in Borkwalde.

Michendorf hat eine Ehrenamtskoordinatorin: Wir stellen sie vor! weiterlesen

Bericht vom Film- und Diskussionsabend „Syrien – was tun ?“ in Michendorf und Stücken

am Dienstag, den 31.05., im Gemeindezentrum „Apfelbaum“ in Michendorf und am 
Mittwoch, den 01.06., im Landhaus zu Stücken,

von Juliane Rumpel:

 „Die Menschen haben sich nicht auf den weiten, lebensgefährlichen Weg von Syrien nach Deutschland begeben, weil sie sich ein ökonomisch besseres Leben dort erhofften. Materiell ging es ihnen gut in Syrien – bis der Krieg ausbrach. Die Menschen sind auf der Flucht vor dem Krieg zu uns gekommen. Und sie werden weiterhin versuchen zu fliehen, solange dieser Krieg andauert.“

Ein Abend über ein Volk, das auf friedliche Art und durch kreativen Protest vor mehr als fünf Jahren begonnen hat, Freiheiten zu „erkämpfen“. Bericht vom Film- und Diskussionsabend „Syrien – was tun ?“ in Michendorf und Stücken weiterlesen

Offener Brief an alle Gemeindevertreter*innen der Gemeinde Michendorf wirbt für hauptamtliche Ehrenamtskordination

Der Runde Tisch für bürgerschaftliches Engagement hat am 11. April einmütig einen offenen Brief an alle Gemeindevertreter*nnen der Gemeinde Michendorf unterschrieben und bittet alle, die das Anliegen unterstützen wollen, ebenfalls um Unterzeichnung!

Offener Brief an alle Gemeindevertreter*innen der Gemeinde Michendorf wirbt für hauptamtliche Ehrenamtskordination weiterlesen

Broschüre „Wegweiser Michendorf“

Thomas Drachenberg und Christine Rössel von der AG FiM präsentieren zusammen mit Reinhard Mirbach und Ujf Riehl die Broschüre "Wegweiser Michendorf" (Foto: S. Dütz)
Thomas Drachenberg und Christine Rössel von der AG FiM präsentieren zusammen mit Reinhard Mirbach und Ulf Riehl die Broschüre „Wegweiser Michendorf“ (Foto: S. Dütz)

Am Freitag, den 8. April 2016 haben wir zusammen mit dem Bürgermeister der Gemeinde Michendorf Herrn Mirbach die neue Broschüre  „Wegweiser Michendorf“ im Gemeindezentrum Langerwisch vorgestellt. Die Broschüre ist für alle da, die neu sind in Michendorf. In den fünf Sprachen Arabisch, Deutsch, Englisch, Farsi und Französich ermöglicht sie die Orientierung über die wichtigsten Einrichtungen in der Gemeinde: Einkaufsmöglichkeiten, Behörden, Sport, Musik, Theater, Deutsch lernen, religiöses Leben.

Sie ist bei der Gemeindeverwaltung kostenlos erhältlich, bei uns kann sie hier online abgerufen werden! Die Pressemitteilung des Bürgermeisters können Sie hier ebenfalls lesen.

Broschüre „Wegweiser Michendorf“ weiterlesen