Sachspenden

In Michendorf werden zurzeit keine Spenden gebraucht. Sollten Sie etwas abzugeben haben, informieren Sie sich bitte in den Nachbargemeinden bzw. in Potsdam, was dort benötigt wird:

  • Das Netzwerk Neue Nachbarn in Seddiner See betreut die Bewohner des Übergangswohnheims in Neuseddin. Anfragen zum Spendenbedarf richten Sie bitte an material@netzwerk-seddiner-see.de.
  • Das Helfer-Netzwerk in Beelitz veröffentlich seine Sachspenden-Aufrufe auf dem Portal HelpTo für Potsdam-Mittelmark.
  • weitere Gesuche finden sich auch bei HelpTo für Potsdam.
  • Anfang März 2016 eröffnete die AWO im Schlaatz den Sozialladen „Schatztruhe“, in dem Spielzeug, Kinderwagen, Wohnaccessoires, Haushaltsgegenstände usw. an Bedürftige abgegeben werden. Der Bedarf ist sehr groß und es werden regelmäßig neue Spenden gebraucht. Bitte informieren Sie sich über die kostenlose Sachspenden-Hotline 0800 0738151 bzw. auf der Website www.schlaatz.de/einrichtung/awo-schatztruhe-spendenladen.
  • Das Netzwerk der Flüchtlingshilfe Babelsberg hat seinen Fokus auf der größten Potsdamer Flüchtlingsunterkunft „Am Brauhausberg“, in der zzt. rund 470 Geflüchtete untergebracht sind. Außerdem unterstützen sie die Babelsberger Unterkunft „Am Konsumhof“. Es wird auch regelmäßig Mobiliar und Haushaltsbedarf gebraucht für die Menschen, die das Glück haben, von der Sammelunterkunft in eine eigene Wohnung ziehen zu können. Die Abholung der Spenden kann u.U. organisiert werden. Auf ihrer Website gibt es eine Liste mit ihrem aktuellen Aufruf für Sachspenden und andere Hilfe.

Die Liste stellt natürlich nur eine Auswahl dar ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Doch auch anhand dieser kleinen Aufzählung sieht man, dass der Bedarf an Sachspenden in unserer Region nach wie vor sehr groß ist.