Logo & Link zur Website der Arbeitsgruppe Flüchtlinge in Michendorf

 

Infomail der Arbeitsgruppe Flüchtlinge in Michendorf

Liebe Michendorfer*innen,

am 21. August haben die "Campbewohner" Michendorf verlassen und sind nach Brück umgezogen. Die neu aufgebaute Siedlung mit gedämmten Stahlblech-Häusern hat es sogar in verschiedene Medien geschafft, nachzulesen z.B. bei der MOZ, beim RBB oder bei Die Welt.

Einen Tag vor der Abreise hat sich eine Gruppe von etwa 25 Michendorfer/innen an der Turnhalle getroffen, um sich von den Bewohnern zu verabschieden und Zuckertüten an die Schulkinder zu verteilen. Die Freude war sehr groß und es wurden noch viele herzliche Worte gewechselt. Einen großen Dank an alle Spender und Teilnehmer, die diese schöne Aktion möglich gemacht haben!

---

Besuche in Brück

Während der wenigen Wochen, die die Asylsuchenden in Michendorf verbracht haben, sind zahlreiche persönliche, freundschaftliche Kontakte entstanden. Viele Michendorfer/innen haben den Wunsch, die eine oder andere Person/Familie in Brück zu besuchen oder sind bereits dort gewesen und von allen herzlich begrüßt worden.

Wir freuen uns sehr, wenn der Kontakt nicht abreißt, und möchten Ihnen darum kurz ein paar Infos vom Helferteam aus Brück weiterleiten:

• Vor Ort ist es aus Platzgründen sehr schwierig Spenden anzunehmen. Darum bitte keine Spenden direkt zum Heim bringen. Möchten Sie etwas beisteuern, melden Sie sich gern bei uns. Kleidung und Fahrräder z.B. können nach Absprache an der Alten Mühle Gömnigk abgegeben werden.

• Wer die Neu Brücker besucht, meldet sich bitte bei den Wachleuten an und auch wieder ab. So ist im schlimmsten Fall gesichert, dass man auch schaut, dass neben den Bewohnern auch die Gäste gesund und munter sind.

• Das Büro der Sozialarbeiter ist kein öffentliches Büro. Sprich, wenn jemand z.B. einem Neu Brücker hilft (Anträge ausfüllen, Widersprüche schreiben etc.), sollte dies bitte möglichst ohne Zuhilfenahme der Büroressourcen geschehen und Briefe auch eigenständig zur Post gebracht werden.

---

Haben Sie ein Fahrrad übrig?

Dann schreiben Sie uns bitte eine Mail. In Brück & Ferch sind lange Wege zurückzulegen, bis man vom Heim am Bahnhof oder bei einer Einkaufsmöglichkeit ist. Verkehrstüchtige Fahrräder sind darum sehr begehrt (gerne inkl. Fahrradschloss).

Bitte bringen Sie keine Fahrräder zu den Annahmestellen!!!
Wir melden uns bei Ihnen wg. der Abgabe.

---

Bei Fragen und Anmerkungen gilt wie immer: Wir freuen uns auf Ihre Mail.

Ihre Arbeitsgruppe Flüchtlinge in Michendorf

c/o
Evangelisches Pfarramt Neu Langerwisch
Neu-Langerwisch 12
14552 Michendorf OT Langerwisch